Kriegerin

Ein Spielfilm von David Wenndt, Deutschland 2011
im Rahmen der THL ProgrammFilmWochen "AUS ǀGRENZENǀ LOS"- Schulkino

Inhalt

geeignet ab Jahrgangsstufe 10

Jung, weiblich, rechtsradikal. Marisa (20) ist Teil einer Jugendclique der rechtsextremen Szene in einer Kleinstadt. Auf ihrer Schulter hat sie „Skingirl“ tätowiert, vorne ein Hakenkreuz. Marisa schlägt zu, wenn ihr jemand dumm kommt. Sie hasst Ausländer, Schwarze, Politiker, Juden und die Polizei. In Marisas Augen sind sie alle schuld. Sie sind schuld daran, dass ihr Freund im Knast sitzt und alles um sie herum den Bach runter geht: Ihr Leben, ihre Stadt, das Land und die ganze Welt. In diesem Sommer wird sich alles ändern. Svenja, ein junges Mädchen (15), stößt zur Clique und geht Marisa gehörig auf die Nerven. Marisa und ihre Clique geraten mit Jamil und Rasul aneinander – zwei jungen Asylbewerbern, die hier in der Provinz gestrandet sind. Der Streit eskaliert, Marisa ist nicht zu bremsen. Ohne es zu ahnen löst sie eine Kette von Ereignissen aus, die alles komplett auf den Kopf stellen. Während Svenja immer tiefer in die rechte Szene rutscht, gerät Marisas Weltbild ins Wanken. Sie beginnt sich zu ändern, doch der Weg raus wird härter als sie ahnt. (Text: Ascot Elite Film)

Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) zeichnete diesen herausragenden Film mit dem Prädikat „besonders wertvoll“ aus.
Kriegerin beschreibt den langen Weg einer Jugendlichen aus dem rechtsradikalen Milieu – hier zieht jemand eine rote Linie, der ein System als unmenschlich erkannt hat und ihm einen sehr persönlichen und stillen Kampf ansagt.“ (Peter Gutowski, Künstlerische Leitung)
Themen: Rassismus – Identität – Demokratie – Hass und Aggression, Rechtextremismus – politische Bildung
Mögliche Einbindung in den Lehrplan: Sozialkundeunterricht, Politik, Ethik,  Deutsch, Gesellschaftslehre
Hinweis: Dieser Film enthält Gewaltszenen und bedarf der pädagogischen Begleitung. Nehmen Sie gerne unser Workshop-Angebot wahr.
Handreichungen zum Unterricht für LehrerInnen gibt es per Download hier auf der Website, aber auch an der Abendkasse und im kostenlosen Versand. (Bitte rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail!)

 

Eintritt frei! (Nur für Schulgruppen- max. eine Schulklasse pro Filmvorführung)

 

Die THL ProgrammFilmWochen 2022 „Aus I GRENZEN I Los“ – Schulkino

werden gefördert durch