Bombenfrau

von Ivana Sajko
Aus dem kroatischen von Alida Bremer

Inhalt

Ein gehetzt ausgeschütteter Gedankenstrom einer Terroristin unmittelbar vor der Tat. Gedanken einer Frau, die sich zu Höherem bestimmt fühlt, die ihren Namen schon in großen Lettern in der Zeitung stehen sieht; die sich noch fragt, ob ihre Tat Selbstmord oder heroischer Akt ist, sich längst aber schon mit der Bombe in ihrem Gürtel verschmolzen wähnt, in der bevorstehenden Explosion einen Akt des Gebärens oder einen ungeheuren Orgasmus vorausschaut. Eine Frau, die zwischen Wahnsinn und Weltrettungsfantasien hin und
hergeworfen wird.

 

Eintritt: 19,00 €, 7 € / 6 € Jugendliche
Inkl. Imbiss

Termine

Fr20.09.201919:30

Bombenfrau

Sa21.09.201919:30

Bombenfrau

Hintergrund

Die Autorin Ivana Sajko:

  • Geboren 1975 in Zagreb
  • Studium an der Akademie für Dramatische Kunst in Zagreb
  • Mitherausgeberin der Zeitschrift für Performative Künste „Frakcija“ (Fraktion)
  • 1998 erscheint ihr erster Theatertext „Orange in den Wolken“
  • 1998 „Kroatischer Staatspreis für Dramentexte“
  • Lebt seit 2016 in Berlin

 

Ivana Sajko sieht das Politische in ihren Werken nicht so sehr darin, WAS sie schreibt, sondern eher darin, WIE sie schreibt: „Der Primat des Themas tötet die Kunst.“