• Walle! Walle! / Manche Strecke,
    Daß zum Zwecke / Wasser fließe ...

    Der Zauberlehrling
    Ballade von J. W. v. Goethe



  • Ach, wie oft kommt uns zu Ohren, daß ein Mensch was Böses tat.

    Ballade von
    Wilhelm Busch


  • Da müht sich der Lehnstuhl, die Arme zu recken, Den Rokokofuß will das Kanapee strecken ...

    Aus Sturmnacht
    Ballade von Theodor Storm

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Kids Art

Mit mehr als einhundert Plätzen ist das Theater hintenlinks das zweitgrößte Kinder- und Jugendtheater der Stadt Krefeld. Seit dem Jahr 2002 sahen nahezu 20.000 Kinder aus Krefeld und der Region unsere Stücke.

 

Wenn Sie uns buchen möchten, stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

Sie kommen zu uns
Sie können uns mit Schulklassen (mindestens 60 Schülerinnen oder Schüler) im Theater hintenlinks in der Im Brahm Fabrik besuchen. Eine vorherige Terminabsprache ist erforderlich!

 

Wir kommen zu Ihnen
Wir kommen aber auch gerne mit unserem Theater in Ihre Schule!
Gage und Aufführungsanzahl für einen Vormittag nach Vereinbarung!

Jugendtheater
Sekundarstufe I

ES HEULT DER STURM,
DIE NACHT IST GRAUS

Ein Reigen Deutscher Balladen.
Ausgewählt und arrangiert von Peter Gutowski.
Eine Inszenierung des Theaters hintenlinks.


Die Ballade ist ein verlässlicher und qualitätsvoller Bestandteil deutscher Dichtung. Künstlerpersönlichkeiten wieJohann Wolfgang von Goethe, Friedrich Schiller und Heinrich Heine, aber auch Wilhelm Busch und Theodor Storm förderten eindrucksvolle Beispiele dieses Genres zutage.

Mit unserer Aufführung wollen wir uns auf eine Zeitreise durch mehrere Jahrhunderte Balladendichtung begeben.

Als Zeuge eines moralischen Konflikts wird er zur Parteinahme und Entscheidung herausgefordert. Da die Konflikte in der Regel aus elementaren, dem Leser aus dem menschlichen Zusammenleben bekannten Grundsituationen erwachsen (...), fällt sein Urteil eindeutig aus. Die Interessen der Gesellschaft stehen über den Interessen des Einzelnen.“

W. Freund-Spork/W. Freund:
Die Ballade. Hollfeld 2002,
Bange-Verlag

 

Hier kann Ihre Anzeige stehen.